Letzte Beiträge

Wieso du klüger bist als Vermögensverwalter, Bankberater und Aktienclubs

Das ernüchternde an Aktien-Clubs ist, dass sie es in der Regel nicht schaffen, besser abzuschneiden, als der Index. Als der DAX also. Oder als der amerikanische Index S&P 500. Eine Anlagestrategie, die den Index nicht schlägt, ist keine Anlagestrategie. Es ist vielmehr ein Transfer von Geld – aus deinen Taschen in die Taschen des Anlagestrategen. In die Taschen von Fond-Managern, Bankberatern, Vermögensverwaltern oder Mitarbeitern von Aktien-Clubs. Du als Anleger aber bekommst weniger, als wenn du gleich den Index kaufst. Mit einem Index-Zertifikat. Lass uns ein wenig rechnen, was bei Aktienclubs aus deinem Geld wird. Der DAX kommt über die letzten zehn Jahre durchschnittlich auf 10,57 Prozent (CAGR – Compound Annual…
Weiterlesen

Warum du vom „Betongold“ die Finger lassen solltest

Immobilien sind in Deutschland eine heilige Kuh. Banken und Bausparkassen werden nicht müde, uns zu erklären, wie lohnend die eigene Immobilie für uns ist. Hat da nicht sogar jemand von Betongold gesprochen? Stimmt das wirklich? Geht es Menschen wirklich besser, wenn sie ein Haus kaufen oder bauen? Pustekuchen! Warum eine Immobilie sich zumeist unter finanziellen Aspekten nicht rechnet – und warum es besser ist, das zu wissen, bevor man sich auf so ein Abenteuer einlässt, das erzählt der Finanzexperte Gert Kommer im Interview mit Holger Grethe, dem Gründer von Zendepot.  Lies den ganzen Beitrag.      

Die beiden größten Fehler die du beim Geldanlegen machen kannst

Meine wichtigste These heute ist kein Kompliment an dich. Aber an mich auch nicht. Es geht um zwei typische Fehler, die wir alle beim Investieren gerne machen. Du. Und ich. Und es geht darum, wie wir diese beiden Fehler verhindern können. Fehler sind ja dazu da, um sie zu verstehen. Und um sie dann zu verhindern. Fangen wir mal mit dem größten Fehler von uns Menschen an: Wir glauben, dass eine Aktienanlage dann besonders aussichtsreich ist, wenn alle Welt über Aktien spricht und wenn Aktien gerade ziemlich gut laufen. Dieser Fehler hat auch einen Namen. Er lautet: Euphorie. Die Euphorie hat mit einer besonderen Eigenart in unserem Denken zu tun:…
Weiterlesen

Wie du den DAX mit Hilfe der Physik um Längen schlägst

Ach, was wäre das Geldanlegen an der Börse einfach, wenn es dafür eine Ampel gäbe. Die würde anzeigen, wann es lohnt – und wann nicht! Diese Ampel würde dir die Arbeit abnehmen, herauszufinden, ob du dein Geld gerade mit überschaubarem Risiko zum Aktienmarkt tragen kannst, oder ob die Kurse demnächst also einbrechen. Ob du es glaubst oder nicht: Eine solche Ampel gibt es tatsächlich. Und wenn du dein Geld mit Hilfe dieser Börsenampel anlegst, dann schlägst du den DAX um Längen. Es ist die Gebert-Strategie. Die Gebert-Strategie ist die Strategie, die dir am allerschnellsten zu deinen ersten 100.000 Euro verhilft. In nicht ganz 14 Jahren hast du es geschafft. Nun…
Weiterlesen

Eine einfache Strategie, wie du den DAX schlagen kannst

Du kannst den DAX schlagen. Ja, du! Und das auch noch ganz leicht. Ich erkläre dir heute, wie das möglich ist. Wer sein Geld in Aktien anlegt, erzielt eine deutlich höhere Renditen, als derjenige, der die Anlage in Anleihen oder Festgeld vorzieht (3 gute Gründe, dein Geld in Aktien anzulegen). Und wer als Privatinvestor in den gesamten Index investiert, macht auf Dauer deutlich mehr Gewinn, als derjenige, der einzelne Aktien kauft. Das ist das Ergebnis zahlreicher Studien. Index-Strategien schneiden dort doppelt so gut ab, wie die Anlage in einzelne Aktien.   In Einzelaktien investieren   Mit Einzelaktien fährst du nur besser, wenn du bereit bist, dich mit dem Geschäftsmodell und…
Weiterlesen

3 gute Gründe, dein Geld in Aktien anzulegen

Aktien als Geldanlage sind wieder im kommen. Das liegt an den niedrigen Zinsen für andere Anlageformen. Immer mehr Anleger ziehen ihr Geld deshalb von Festgeldkonten, Tagesgeldkonten und aus Anleihen ab. Sie wollen den dort gebotenen Mini-Renditen entgehen und wollen sich durch eine Anlage in Aktien wenigstens einen kleinen Gewinn sichern. Immerhin zahlen manche deutsche Unternehmen, wie zum Beispiel die Münchner Rück, eine jährliche Dividende von zur Zeit 4 Prozent.   Aktien bringen auf lange Sicht mehr   Erstens. Auf lange Sicht, schlagen Aktien alle anderen Anlageformen. Und das um Längen. Hier ein Beispiel: Der DAX (und sein Vorläufer) kommen über die letzten 50 Jahre auf eine durchschnittliche jährliche Wertsteigerung von…
Weiterlesen

Wieso du von Gold die Finger lassen solltest

Gold ist keine Form der Geldanlage. Es ist eine Form der Spekulation. Sein Besitzer spekuliert darauf, dass sich ein anderer findet, der in der Zukunft bereit ist, deutlich mehr dafür zu bezahlen, als er selber ausgegeben hat. Das kann in dem ein oder anderen Fall gut gehen. Im Verlaufe der ersten zehn Jahre des 21. Jahrhunderts ist es genau so gewesen. Der Goldpreis stieg von Jahr zu Jahr. Zu vielen anderen Zeiten aber sah die Entwicklung des Goldpreises aber ganz anders aus. Er ging nach unten. Oder stets seitwärts. Kursrallys ziehen Spekulanten an – und so ist es auch dem als sicheren Hafen gepriesenen Gold ergangen. Große Vermögensverwalter und Fonds…
Weiterlesen