Best Buy Now – welche Aktie könnte ich jetzt kaufen?

Eine wachstumsstarke Aktie wie APPLE oder NIKE mit steigenden Gewinnen und steigenden Umsätzen zu kaufen, das ist nicht immer eine gute Idee. Manchmal stagnieren oder fallen diese Aktien auch über viele Monate. Sie korrigieren.

Unter dem Titel „Best Buy Now“ soll es heute um zwei starke Aktien gehen, die in letzter Zeit den Umschwung von der Korrektur hin zu einem Aufwärtstrend geschafft haben.

 

UnitedInternetfünfJahre.aspx

 

Die Welt im Netz – UNITED INTERNET

 

Die Aktie von UNITED INTERNET hat eine beeindruckende Rally hinter sich. Der Kurs des Internet-Spezialisten stieg seit 2008 von 5 bis auf rund 50 Euro. Umsatz und Gewinn stiegen ebenfalls beeindruckend. UNITED INTERNET ist eine der wenigen deutschen Aktien, die so kontinuierlich steigen. Ich beobachte sie schon seit Jahren.

Seit Dezember 2015 ging es für die Aktie allerdings stetig bergab. Vor einigen Wochen stand sie nur noch bei 34,40 Euro.

Was war passiert? Zunächst einmal muss nicht viel passieren, um eine starke Wachstumsaktie für einige Zeit sinken zu lassen. Es reicht völlig aus, dass der Kurs den Umsätzen und den Gewinnen zu weit vorausläuft.

Die Umsätze und Gewinne steigen dann zwar beispielsweise um beachtliche 25 Prozent, der Kurs der Aktie aber um 40 Prozent. So etwas geht nicht ewig gut, keine Frage. Weil der Kurs stärker steigt als der Umsatz und die Gewinne, wird das KGV mit der Zeit immer höher.

 

Logo-united-internet

 

Bei der Aktie von UNITED INTERNET ist aber etwas ganz anderes passiert. Die Fima hatte 2014 beschlossen, sich beim Börsengang von ROCKET INTERNET mit 8 Prozent zu beteiligen. Hier kommt der Chart von ROCKET INTERNET seit das Unternehmen börsennotiert ist:

 

RocketInternet.aspx

 

Nein, so etwas ist kein Spaß. Wer vom ersten Börsentag an mit dabei war, der steht jetzt bei 48 Prozent Verlust. Mit betroffen von dieser negativen Entwicklung: Der Großaktionär UNITED INTERNET.

Gut zu sehen ist, dass die Aktie von ROCKET INTERNET 2015 im Jahresverlauf mehr und mehr nachgegeben hat. Auch in 2016 wurde es nicht besser. Schließlich musste UNITED INTERNET seine Beteiligung an ROCKET im Wert berichtigen. Diese Abschreibung fraß einen großen Teil der Gewinne auf.

Erst durch diese Abschreibungen kletterte das KGV von UNITED INTERNET in astronomische Höhen. Im Moment steht es bei strammen 51. Aber damit ist ja bald Schluss. Hat UNITED INTERNET die Abschreibung durchgeführt, müsste das Unternehmen zur alten Profitabilität zurückkehren.

 

UnitedInterneteinJahrchart.gfx

 

Mit dieser Aussicht im Rücken hat der Kurs im Dezember eine Kehrtwende vollzogen, genau ein Jahr nachdem die Korrektur der Aktie begann. Zudem hat sich das Unternehmen gerade noch durch den Zukauf von Strato im Bereich Hosting verstärkt.

Die Dividende von UNITED INTERNET kommt zu den Wachstumsperspektiven des Unternehmens noch hinzu. Sie liegt bei 0,70 Euro, was aktuell einer Dividendenrendite von 1,8 Prozent entspricht. Für mich ist UNITED INTERNET eine der besten deutschen Aktien. Noch befindet sich die Aktie auf meiner Watchlist. Gut möglich, dass ich sie bald für grossmutters-sparstrumpf kaufe.

 

LindtfünfJahre.aspx

Zuckersüß – LINDT

 

Die Süsswarenfirma LINDT ist eine der wenigen europäischen Aktien, die es überhaupt je auf meine Watchlist geschafft haben. Europa ist derzeit wahrlich keine Wachstumslokomotive. Unternehmen die nicht zu sehr vom Heimatmarkt abhängen, entwickeln sich in dem Umfeld trotzdem gut.

LINDT gelingt es, seine Umsätze und Gewinne von Jahr zu Jahr beeindruckend zu steigern. Die Dividende wurde in den vergangenen 10 Jahren um 190 Prozent angehoben. Der Umsatz stieg in den letzten Jahren zwischen 7-9 Prozent, der Gewinn um 11-13 Prozent.

Die Kunden von LINDT bezahlen für Schokolade „made by Lindt“ ein premium. Dieses premium ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für überdurchschnittliche Performance von Aktien. Wir finden es bei so unterschiedlichen Unternehmen wie ADIDAS, APPLE und eben LINDT- Hier wirkt die Macht der Marke.

Die weltweite Mittelschicht wächst – und sie leistet sich etwas. Eine Tafel Schokolade zum Geburtstag ist da nicht genug. Es muss eine Pralinenschachtel von LINDT sein. Hier zum Beleg noch ein Foto von meinem letzten Geburtstag.

 

LindtGeburtstag

 

Im Dezember habe ich die Aktie von LINDT für mein wikifolio Global Champions“ gekauft. Sie steht derzeit um 8 Prozent im Plus.

So unterschiedlich die beiden Unternehmen – UNITED INTERNET und LINDT – auch sind, ihre Aktien teilen doch ein ähnliches Schicksal. Beide hatten im November 2015 ein Hoch. Beide gingen danach in eine Korrektur über. Mit diesen beiden traten so unterschiedliche Aktien wie NIKE, DISNEY, EVENTIM und STARBUCKS zeitgleich in einen „Wachstumsstreik“. Und nach 11-12 Monaten zogen alle diese Aktien wieder an.

 

lindtsechsmonate.gfx

 

Der Kursverlauf von LINDT in den letzten 6 Monaten. Die Aktie konnte die 30-Tages-Linie und auch die 200-Tages-Linie wieder überwinden.

Die Großinvestoren hatten sie alle zusammen in eine penalty box gesetzt, eine Strafbank wie beim Eishockey. Ein Käuferstreik also – und das bei Spitzenunternehmen mit einer ausgewiesenen Kompetenz in ihren jeweiligen Bereichen. Aber warum?

 

Warum war Lindt in der penalty box?

 

Die Antwort ist einfach. Sie lautet KGV-Expansion. Bis auf UNITED INTERNET waren alle diese Unternehmen im Laufe der Zeit in ein immer höheres KGV hineingelaufen. LINDT stand bereits bei 45, als der Käuferstreik einsetzte, STARBUCKS über 30 und NIKE ebenfalls über 30.

Bei aller Liebe zu Wachstumsaktien – Investoren können Bilanzen lesen. Zudem haben sie Zugriff auf den unerschöpflichen Datenschatz von Anbietern wie Bloomberg oder YCharts. Dort können sie ohne Probleme KGV-Charts abrufen und auf einen Blick erkennen, ob der Kurs eines Unternehmens gerade sehr günstig ist (bei LINDT: kleiner als 30) oder sehr teuer (bei LINDT: größer als 40)

Viele Großinvestoren wissen, wann eine Aktie in ihrem Kurs der Entwicklung des Unternehmens und seiner Bilanz schlicht zu weit vorausgelaufen ist.

Nach der KGV-Expansion ist also in der Regel vor dem Käuferstreik. Und nach dem Käuferstreik steht ein erneutes Anziehen der Aktie an. So wie derzeit, bei LINDT. Die Aktie von LINDT ist – und bleibt – als wachstumsstarke Aktie im Depot von grossmutters-sparstrumpf.

 

Wenn du keinen Beitrag mehr verpassen willst, dann bestell doch einfach den Newsletter! So wirst du jedes Mal informiert, wenn ein neuer Beitrag erscheint!

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.