Aktien kaufen wenn sie günstig sind

Die Korrektur liegt (möglicherweise) schon hinter uns. Im Januar fiel der S&P 500 um 12 Prozent vom Hoch. Im Februar fiel er im Vorfeld des Krieges gegen die Ukraine auf knapp 15 Prozent von seinem Hoch. Hier kommt ein Blick auf den Chart:

 

 

War es das schon? Schwer zu sagen. Mit den Sanktionen gegen Russland unternimmt die Welt gerade ein einmaliges Experiment – mit sehr ungewissem Ausgang, auch für die westlichen Ökonomien.

Ich habe (wie angekündigt) nachgekauft. ETSY zum Beispiel. Warum gerade ETSY und ob wir noch tiefere Kurse sehen könnten, darüber sprechen Katharina Dauenhauer und ich in diesem Podcast.

Viel Spaß beim Hören!

 

 

 

7 Kommentare

  1. Depot 2030

    „Günstig“ ist immer dann wenn große Indizes wenigstens 30% bis 40% vom Hoch zuvor gesunken sind.

    Also heute – noch – nicht.

    In the long run we are all dead.

    Antworten
    1. Christian Thiel (Beitrags-Autor)

      Warum soll ich nur alle 20 Jahre günstig einkaufen? In meinen Augen nicht sinnvoll. Ich kaufe auch weiterhin bei -10 Prozent, bei -15 Prozent und bei -20 Prozent nach. Selbst die -25 Prozent erreicht der Markt nicht wirklich oft, wenn ich mich richtig erinnere aber zumindest so etwa alle sieben bis acht Jahre.

      Antworten
  2. Christian Russ

    Hallo Christian,

    ich verfolge seit einiger Zeit diese Seite und finde sie sehr interessant und hilfreich.
    Was ich allerdings richtig schade finde ist, daß der Chat der kleinen Finanzzeitung ausschließlich auf Facebook stattfindet. Wenn ich mich recht erinnere bist du außerdem kein Freund von Facebook, umso unverständlicher wird das für mich. Ist Facebook also doch unersetzlich und ein „must have“ im Depot? (und im App Store?)

    Liebe Grüße aus Wien
    Christian

    Antworten
    1. Christian Thiel (Beitrags-Autor)

      Für einen täglichen Austausch ist Facebook tatsächliche extrem einfach, keine Frage. Ich lasse als Investment trotzdem die Finger davon.
      Demnächst gibt es auch die Webseiten der Kleinen Finanzzeitung. Aber dort wird es keine Chats geben.

      Antworten
      1. volker tan

        Schatz ich habe den Index geschlagen Seite 156. Ist Facebook 2022 kein Investment mehr?

        Antworten
        1. Christian Thiel (Beitrags-Autor)

          Ich habe sie verkauft. Komplett. Wie ein Blick in mein Depot (wiki: Global Champions) zeigt.
          FACEBOOK ist the most hated company geworden. Das muss man ja auch erst einmal schaffen.
          Ich vermute, dass FACEBOOK erst wieder ein gut geführtes Unternehmen wird, wenn Mark Zuckerberg geht.

          Antworten
  3. Felix Haupt

    Time in the market beats timing the market.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.