Latest Posts

Was man über Geldanlage mit ETFs für den Anfang wissen muss

Gastbeitrag von Dr. Jürgen Nawatzki (ETF-Blog.com)   Börsengehandelte Indexfonds bzw. Exchange Traded Funds (ETFs) sind Investmentfonds, die jeweils einen bestimmten Börsenindex nachbilden. Dessen Entwicklung vollziehen sie Eins zu Eins mit. Steigt der Index um 2 Prozent, steigt der ETF ebenfalls um 2 Prozent und fällt der Index, fällt der ETF proportional. Beispielsweise kann ein ETF den  Euro Stoxx 50 nachbilden oder den S&P 500, um nur zwei bekannte Börsenindizes zu nennen. Im Gegensatz zu aktiv gemanagten Fonds haben ETFs keinen Fondsmanager. Und weil Indexfonds lediglich einen Referenzindex passiv nachbilden, nennt man diesen Investmentansatz auch passives investieren oder Indexing. Weltweit gibt es Hunderte von Indizes, die durch ETFs abgebildet werden. Und…
Weiterlesen

In der Ruhe liegt die Kraft

Es ist eine Sensation – Warren Buffett schlägt fünf Hedge-Fonds um Längen. Er deklassiert sie regelrecht und macht 40 Prozent mehr Gewinn als sie. Wie hat die Investoren-Legende das nur geschafft? Warren Buffett ist immer für eine Überraschung gut. So ist der 60-fache Milliardär und Investor nicht nur ein sehr erfolgreicher und erfahrener Aktienanleger – er ist auch ein Ratgeber in Sachen Aktien. Und einer seiner Ratschläge lautet: Kauf bloß keine Aktien! Wie das? Ein eingeschworener Aktien-Fan warnt vor dem Kauf von Aktien? Ja, genau. Du hast richtig gelesen. Er empfiehlt den Anlegern wirklich, keine Aktien zu kaufen. Buffett warnt allerdings nicht davor, sein Geld im Aktienmarkt anzulegen. Er warnt…
Weiterlesen

Die besten Finanzseiten

Gute Informationen sind ein Schlüsselbaustein für den Erfolg an der Börse. Alexander Wolf hat die „62 besten Finanzseiten“ im Internet recherchiert, auf denen man sich über Aktien und über Finanzfragen informieren kann. Das eBook das dabei herausgekommen ist gibt es gratis. Und natürlich ist grossmutters-sparstrumpf.de auch mit dabei. Viel Spaß beim Lesen!

Wie Warren Buffett beim Kauf von Aktien vorgeht

Der Star-Investor Warren Buffett hat viele interessante Weisheiten für die Anlage in Aktien geprägt, im Laufe der Jahrzehnte. Eine aber sticht hervor. Sie ist der Kern seiner Erfolgsstory: It is better to buy a wonderful company at a fair price than a fair company at a wonderful price. Buffett ist gerne so kurz und präzise. Fangen wir mit dem zweiten Teil des Satzes an. Er benennt in gerade einmal acht dürren Worten, was viele Privatanleger machen wenn sie Aktien kaufen und was ihre Renditechancen halbiert. Oder gar drittelt. Sie kaufen Firmen, die sie für gut halten, Firmen die sie kennen und die in aller Munde sind. Sie kaufen fair companies….
Weiterlesen

Was ist eine gute Dividendenaktie?

Ich habe heute mal ein paar Dividenden-Blogs unter die Lupe genommen. Die meisten von denen empfehlen Aktien, die eine möglichst hohe Rendite aufweisen. Und versprechen ihren Leserinnen und Lesern so gute Gewinne. Die Frage ist aber: Stimmt das auch? Möglichst hohe Dividenden – wozu das führt, das ist am DAX gut zu sehen: Zum Kauf von E.ON und RWE. Die beiden haben seit Jahren große wirtschaftliche Probleme – zahlen aber eine gute Dividende. Vier bis fünf Prozent im Jahr. Möchtest du mal einen Chart sehen mit der Entwicklung der E.ON Aktie in den letzten fünf Jahren? Kein Problem: Hier kommt er:   Knackige 58 Prozent Verlust in fünf Jahren. Das…
Weiterlesen

Ein großer Dank

Vor etwas über einem Jahr ist mein Blog grossmutters-sparstrumpf gestartet – und heute gibt es etwas zu feiern. Ich sage DANKE für starke 10.000 Besucher in einem Monat! DANKE an alle, die gerne bei mir vorbeischauen. DANKE für die tolle Resonanz auf und das große Interesse an meinen – zugegeben – nicht gerade kurzen Texten. DANKE für alle, die auf ihren eigenen Internetseiten auf meine Texte verweisen. Euer Interesse ist ein großer Ansporn für mich bei meinem Projekt grossmutters-sparstrumpf. Mittlerweile wird aus den vielen Themen, über die ich in den letzten zwölf Monaten auf dem Blog geschrieben habe, ein richtiges Buch. Es kommt im Frühjahr 2017 im Campus-Verlag heraus. Und…
Weiterlesen

Warum eine der besten Dividendenaktien „nur“ 1,5 Prozent einbringt

Unternehmen die regelmäßig eine Dividende zahlen sind für langfristig orientierte Anleger eine feine Sache. Sie gehören in grossmutters-sparstrumpf. Durch Dividenden vermehrt sich das Geld des Anlegers gleich zwei Mal. Einmal durch die Dividendenzahlung selber. Wird das Geld dann wieder angelegt, steigt das Vermögen des Anlegers durch den Zinseszins-Effekt stetig an. Eine Dividende von „nur“ drei Prozent kann über einen längeren Zeitraum einen enormen Zuwachs bedeuten. Aus 10.000 Euro wird auf diese Weise im Verlauf von 20 Jahren die Summe von 18.061 alleine durch die Dividende, die das Unternehmen gezahlt hat – wenn der Anleger das Geld regelmäßig wieder anlegt.     Aber das alles gilt nur, wenn das Unternehmen –…
Weiterlesen

Better Buy: Nike vs. Adidas

Unternehmen die regelmäßig eine Dividende zahlen sind für langfristig orientierte Anleger eine feine Sache. Aber nicht alleine die Höhe der Dividende entscheidet darüber, ob ein Investment gut oder gar sehr gut ist. Wichtig ist vielmehr folgende Frage: Kann ein Unternehmen im Laufe der Zeit seinen Umsatz, seinen Cash-Flow und seine Gewinne erhöhen? Heißt die Antwort auf diese Frage „Ja“ – dann kann es auch seine Dividende regelmäßig steigern. Genau darauf kommt es an. Unternehmen die ihre Dividende kontinuierlich erhöhen können, sind die interessanteren Dividendenaktien. Steigende Gewinne, steigender Cash-Flow – solche Aktien finden sich gerade auch bei den großen, internationalen Sportartikelherstellern: Nike, Adidas und Under Armour. Nur die ersten beiden zahlen…
Weiterlesen

Wer macht die Gewinne mit Smartphones und Smartwatches?

Auch im vergangenen Jahr ist der weltweite Smartphone-Markt wieder gewachsen – um 10 Prozent. Das geht aus den Zahlen der Analyse-Firma IDC hervor. Im Jahr zuvor lag der Zuwachs noch bei 30 Prozent. Das ist ein starker Slow-down – aber keine Stagnation. Die ist auch in den nächsten Jahren nicht zu erwarten. Bis 2019 geht IDC vielmehr weiterhin von einem Wachstum bei den Smartphones aus. Allerdings verlangsamt es sich weiter.   No saturation   Die oft beschworene „saturation“ – es gibt sie bislang noch nicht einmal in den großen Industrieländern. Sowohl in den USA als auch in Deutschland wurden im vergangenen Jahr mehr Smartphones verkauft, als im Jahr davor. Allerdings…
Weiterlesen