Letzte Beiträge

Gerd Kommer: „Den Zeitpunkt eines Crashs kann man nicht zuverlässig voraussagen“

Die überarbeitete Neuausgabe von „Souverän Investieren“ ist da. Aus diesem Anlass hat grossmutters-sparstrumpf ein Interview mit Dr. Gerd Kommer geführt. Über Renditen, die Unmöglichkeit einen Crash vorauszusagen und die Überlegenheit von Buy-and-hold.   Grossmutters-sparstrumpf: Wann haben Sie das letzte Mal geschaut, wie gut sich Ihre Geldanlagen entwickelt haben?   Gerd Kommer: Wenn Sie damit meinen, wann ich zuletzt die langfristige Rendite genau berechnet habe, dürfte das schon drei oder vier Jahre her sein. Da ich aber seit gut 20 Jahren in Indexanlagen investiere, brauche ich eigentlich gar nicht so genau nachzurechnen, weil ich auch so gut Bescheid weiß. Mein Portfolio ist dem Weltportfolio, wie ich es in meinen Büchern beschreibe,…
Weiterlesen

Spotify – warum ich die Aktie nicht mal mit der Kneifzange anfassen würde

Gastbeitrag von Güner Soysal (Real Financial Dynamics) 1. Ausgangssituation „An der Börse muß man nicht alles wissen, nur alles verstehen. Und auch wenn man alles versteht, muß man nicht alles mitmachen.“ – A. Kostolany  Nach den zuletzt Aufsehen erregenden Börsengängen von Snapchat und Dropbox folgte in diesem wieder etwas volatiler gewordenem Markt mit Spotify das nächste spektakuläre Tech-IPO an der New York Stock Exchange. Der weltweit führende Musikstreaming-Anbieter ging am 3. April 2018 zu einem Marktwert in Höhe von USD 29,4 Milliarden an die Börse. Dabei wählte Spotify den eher ungewöhnlichen Weg einer Direktplatzierung.   Meine erste Begegnung mit Spotify hatte ich vor ein paar Jahren, als ich mir die App heruntergeladen,…
Weiterlesen

Wie du gut durch die Korrektur kommst

Gestern ging es hier auf grossmutters-sparstrumpf um den aktuellen Stand der Korrektur. Ich gehe davon aus, dass wir diese Börsenphase in drei bis vier Wochen hinter uns haben. Du kannst das gerne hier nachlesen. Heute schauen wir, wie du gut durch die Korrektur kommen konntest – ohne allzu hohe Verluste. Und ohne schleifende Nerven.   Eine Korrektur ist nur eine Korrektur   Erstens solltest du dir in einer Korrektur immer klar machen, dass das nur eine Korrektur ist. Diese Sicht schont die Nerven. In einer Korrektur werden die Aktien, die gestern noch viel Geld kosteten, zu Schleuderpreisen angeboten. Oder zumindest zu einem angenehmen Abschlag. Kaufst du jetzt, kaufst du also…
Weiterlesen

Was macht die Korrektur?

In einem Satz: Es geht ihr gut. Sie hat rund 10 Prozent des Börsenwertes mit sich genommen und uns für nunmehr acht Wochen in Atem gehalten. Es gab – und gibt – günstige Kurse. Aktien waren also relativ preiswert zu bekommen. Das hat auch Auswirkungen auf die Börsenampel von grossmutters-sparstrumpf – sie steht derzeit nicht mehr auf Grün. Sie steht vielmehr auf drei Mal Grün. Oder fünf Mal Grün.   Der Verlauf der Korrektur   Werfen wir einen blick auf die letzten Wochen. Leicht zuerkennen ist das Doppeltief, das der S&P 500 Anfang Februar und Ende März ausgebildet hat. Ebenfalls ganz leicht zu erkennen ist das Ausmaß der Korrektur. Wir…
Weiterlesen

Die drei Versicherungen die du unbedingt brauchst

Um Versicherungen ging es hier auf grossmutters-sparstrumpf bislang erst einmal. Damals hat eine Gastautorin auf die Vor- und Nachteile der Riesterrente hingewiesen. Diese Versicherung gehört nun wirklich nicht zu den Versicherungen, die du unbedingt brauchst, aber wenn du Kinder hast und die entsprechenden Zuschüsse zur Riesterrente bekommst, dann ist sie zumindest auch kein schwerer Fehler. Die drei Versicherungen um die es heute gehen soll aber sind Pflicht. Nicht in allen Lebenslagen, denn zumindest eine der drei brauchst du vor allem, wenn du Kinder hast.   Erstens – die Haftpflichtversicherung   Deutsche haben in der Regel eine Vielzahl von Versicherungen und viele davon werden von mir und auch von den Verbraucherzentralen…
Weiterlesen

Warum du (k)einen Bausparvertrag abschließen solltest

Ich hätte da mal eine Frage: Mit der heutigen Post kam der jährliche Kontoauszug über meinen Bausparvertrag. Es sind fantastische Neuigkeiten. Die Bausparsumme ist Ende 2018 zuteilungsreif. Mit anderen Worten: Ich bekomme das mühsam eingezahlte Geld heraus. Aber eigentlich will ich gerade nicht bauen. Ich bin noch mitten im Studium und wer weiß wo mein Lebensmittelpunkt in einigen Jahren sein wird. Also welche Option soll ich wählen? Weiter besparen? Oder vielleicht sogar die Bausparsumme erhöhen und einen neuen Vertrag abschließen? Dank des innovativen Onlinerechners, kann ich ohne Problem errechnen, wie hoch die monatliche Sparrate sein muss, um in zehn Jahren ein hübsches Sümmchen zu besitzen. Also nichts wie ran an…
Weiterlesen

Wieso Jeff Bezos einmal 450 Milliarden Dollar besitzen wird

Wie lange kann FAANG noch wachsen? (II. Teil)   Aussagen über die Zukunft sind eine riskante Sache. Trotzdem will ich heute versuchen, die Zukunftschancen der fünf FAANG-Aktien einzeln zu beleuchten. Was ich machen werde sind allerdings keine Prognosen. Wie soll das auch möglich sein – zehn Jahre im Voraus! Ich will vielmehr gut begründete Hypothesen über die Zukunft dieser Firmen aufstellen. Annahmen über die FAANG-Aktien im Jahr 2028. Alles was jenseits dieses Zeithorizontes liegt, ist angesichts der extrem schnellen technologischen Entwicklung derzeit sehr schwer zu erfassen. So viel ist sicher: Die Welt in der wir in zehn Jahren leben werden, wird sich noch stärker von unserer unterscheiden, als sich unsere…
Weiterlesen

Wie lange kann FAANG noch wachsen?

Viel Anleger kennen die Abkürzung FANG. Sie steht für die vier Aktien FACEBOOK, AMAZON, NETFLIX und GOOGLE (jetzt: ALPHABET). Seit einiger Zeit wird in der Presse auch von FAANG gesprochen. So wird APPLE mit in diese Gruppe von Tech-Aktien einbezogen. Ich selber verwende die Abkürzung FAANG schon seit Jahren, da ich APPLE nach wie vor für einen starken Wachstumswert halte. Trotz seiner gewaltigen Größe. Wer in den letzten fünf Jahren Aktien dieser fünf Unternehmen hatte, der sitzt jetzt auf sehr hohen Gewinnen. Ich will das heute zunächst einmal an den Charts der Firmen zeigen. Dann wird klar, warum die FAANG-Aktien so ein starkes Renommee haben, welche dieser Werte in der…
Weiterlesen

Buffett liebt Monopole – sagt Jens Rabe

Die besten Aktien in meinem Depot sind oft die von Unternehmen, die eine sehr starke Marke aufbauen konnten – oder gar ein Monopol. Warren Buffett geht das ebenso.   Monopole müssen Verbrauchern nicht gefallen. Auch gesellschaftspolitisch sind sie sehr umstritten. Aber als Aktien-Anlage sind sie nun mal unschlagbar.   An den FAANG-Aktien kann man das sehr schön sehen. Diese Firmen teilen sich die Business-Vorteile und die Gewinne untereinander auf, die das Internet und das mobile Internet bieten. Als starke Marken, als Duopole oder als Monopole.   Der YouTuber Jens Rabe beschäftigt sich in seinem neuesten Video mit Monopolen.   Viel Spaß beim Schauen!     Wenn du keinen Beitrag mehr…
Weiterlesen

Dividendenstrategien – Fakten und Fantasien

– von DR. GERD KOMMER und ALEXANDER WEIS – Als die Dot-Com-Aktienblase ab Mitte 2000 zu platzen begann wurden weltweit Anlagestrategien populär, die auf Aktien mit hohen Dividendenrenditen setzten. Diese neue „Dividenden-Mania“ verstärkte sich noch weiter mit Beginn der großen Finanzkrise ab Anfang 2008. Hinter der Anlagestrategie „Dividend Investing“ steckt der Glaube, dass diese Aktien langfristig höhere Renditen liefern und/oder ein niedrigeres Risiko haben als Papiere mit niedrigeren Dividendenrenditen oder der Gesamtmarkt. Die Popularität von Dividendenstrategien lässt sich auch daran erkennen, dass in den vergangenen Jahren Dutzende von Ratgeberbüchern und Finanzblogs rund um das Thema „Dividend Aristocracts“ (deutsch: „Dividendenadel“) erschienen bzw. entstanden sind. Die Medien taten ein Übriges und verbreiteten…
Weiterlesen