DAS GELD-SEMINAR / BERLIN 2019

  • du lernst, dein Geld selber anzulegen
  • wie du eine finanzielle Bilanz für dich und dein Leben aufstellst
  • alles was du wissen musst, um den Index zu schlagen
  • alles was du wissen musst, um den Durchschnittsgewinn des Marktes zu machen
  • lerne die Initiative „The Promise“ kennen, die sich für eine bessere Geldanlage in Deutschland einsetzt

SCHLOSS SCHÖNHAUSEN

Das Seminar findet im Schloss Schönhausen (Vortragsraum), im Berliner Stadtteil Niederschönhausen statt.
Wir sehen uns am 16. November 2019 von 10-18 Uhr.
Deine Anmeldung (schreib einfach: „Ich will gerne teilnehmen!“) schickst du per Mail an:
post@grossmutters-sparstrumpf.de. Danach bekommst du die Anmeldemail mit der Kontoverbindung. Wenn das Geld eingegangen ist, ist deine Anmeldung verbindlich. Am 17. November findet das erste Seminar „Finanzcoaching“ statt. Du kannst dich also auch für beide Seminartage anmelden. Wir freuen uns, dass der wohl bekannteste Finanzcoach im deutschsprachigen Raum. Albert Warnecke (finanzwesir.com) als Referent mit dabei sein wird. Beide Seminartage zusammen kosten 696 Euro. 
Es gibt 20 Plätze.
Bei Fragen zum Seminar kannst du mich einfach anrufen: 030 – 6950 3670.

Frühbucherpreis                             Normalpreis

348 Euro                                                   398 Euro
            inklusive Getränken, Obst, Lunch, Kuchen, Seminarunterlagen
Dieser Preis gilt bis zum 31. Oktober               ab 1. November
Ich will gerne teilnehmen!                                Ich will gerne teilnehmen!

WAS DAS SEMINAR LEISTET

In dem Geld-Seminar lernst du: 

  • Welchen Akteuren im Bereich der Geldanlage du vertrauen kannst – und welchen nicht.
  • Wie du seriöse Hilfe bei der Geldanlage unterscheiden kannst von dem Verkauf von Finanzprodukten.
  • Wie du deine persönlichen finanziellen Ziele erreichst.
  • Wie du deine finanzielle Zukunft planen kannst.
  • Wieso Privatanleger im Durchschnitt nur die Hälfte des Gewinns machen, den der Index macht – und wie du verhindern kannst, dass dir das auch passiert.
  • Zudem kann deine Teilnahme am Seminar auch als erster Baustein für die kommende Ausbildung zum Finanz-Coach genutzt werden, die ich zusammen mit dem Berliner Coach und Trainer Raoul Wintjes (Quadriga Universität) vorbereite.

WAS NICHT PASSIEREN WIRD

Nach so vielen Inhalten, um die es gehen wird, lohnt vielleicht auch noch ein Blick auf die Inhalte, um die es garantiert nicht gehen wird:

  • Du lernst nicht, wie du in kurzer Zeit Millionär wirst.
  • Du erfährst auch nicht, wie du finanziell frei wirst.

LEITUNG

CHRISTIAN THIEL – Journalist, Autor, Berater, Investor
Seit sechs Jahren lege ich mein Geld aktiv an – und schlage den Index. Seit dreieinhalb Jahren schreibe ich den Blog grossmutters-sprarstrumpf, der eine große Leserschaft angezogen hat.
Im Frühjahr 2017 erschein bei Campus mein Buch „Schatz, ich habe den Index geschlagen“.
In der von mir gegründeten Finanz-Community „Kleine Finanzzeitung“ (Facebook) treffen sich täglich Anlegerinnen und Anleger und diskutieren in einer guten Atmosphäre ihre Anlagestrategien. Einerlei ob sie den Index schlagen wollen oder lieber mit ETFs die durchschnittliche Marktrendite erzielen wollen.
Als psychologischer Berater habe ich mich viel mit den emotionalen Seiten des Geldanlegens beschäftigt. Auch mit den Ängsten, die eine Anlage in Aktien bei Menschen auslöst.

 

Fragen und Antworten

Absagen – kannst du bis vier Wochen vor der Veranstaltung kostenfrei. Bis zwei Wochen vorher erhältst du zwei Drittel des Seminarpreises zurück. Wer eine Woche vorher absagt, der bekommt ein Drittel des Seminarpreises zurückerstattet.

Du kannst wenn du krank wirst deine Anmeldung – kostenfrei – an eine andere Person weitergeben.

Essen – es gibt Obst, Wasser, Kaffee, Tee, Lunch und Kuchen.

Hotel – ich empfehle keine Hotels, schon gar nicht in Niederschönhausen. Angenehmer schläft es sich in meinen Augen in der Berliner Mitte oder im Prenzlauer Berg.

Anreise – die Anreise und die Unterkunft regeln (und bezahlen) die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selber.

Nahverkehr – das Schloss Schönhausen ist fußläufig in 12 Minuten vom U- und S-Bahnhof Pankow aus zu erreichen. Die nächste Haltestelle der Straßenbahn (M1) und für den Bus (250) heißt Tschaikowskistraße.