Was macht Warren? Was macht Apple?

Die Neuaausgabe des gratis-eBooks „Was macht Warren?“ ist da. Du kannst es dir gerne am Ende des Textes herunterladen.

Vielleicht müsste dieses eBook mittlerweile den Titel „Was macht Apple?“ tragen. Immerhin ist es eine der umfangreichsten Sammlungen an Einschätzungen und Analysen zum Unternehmen und der Aktie von APPLE die ich kenne. Aber in Anknüpfung an die erste Auflage des eBooks, die vor knapp einem Jahr erschienen ist, heißt es natürlich auch in der zweiten Auflage weiterhin „Was macht Warren?“.

Mit dazu beigetragen hat sicherlich die Tatsache, dass Warren Buffett auch im vierten Quartal 2017 wieder viel Geld in die Hand genommen hat, um noch mehr Anteile an dem Unternehmen APPLE zu besitzen: 5 Milliarden Dollar. Er hat es also wieder gemacht. Warren Buffett war einmal mehr in Kauflaune. Nachdem er schon in 2016 für fast 20 Milliarden Dollar Aktien von APPLE gekauft hat, hat er sich in 2017 noch einmal ein Stück vom Kuchen gesichert.

Die entscheidende Frage lautet:

# Warum hat er das gemacht?

In dem eBook „Was macht Warren?“ (Neuausgabe – Februar, 2018) gehen vier Autoren dieser Fragen nach. Wir wollen klären, welche Anlageentscheidungen der wohl berühmteste Investor der Welt gerade trifft – und warum er das tut. Und natürlich wird es immer wieder um genau die Aktie gehen, mit deren Kauf Warren Buffett die Medien und auch mich Mitte Februar (2018) wieder einmal überrascht hat, als er seine Käufe aus dem Weihnachtsquartal offenlegen musste. APPLE.

Gegenüber der ersten Ausgabe dieses Buches ist ein Autor hinzugekommen: Güner Soysal. Er hat eine der besten und umfassendsten APPLE-Analyse beigesteuert, die ich bislang in deutscher Sprache gelesen habe. Sein Beitrag ist in diesem eBook zugleich auch der aktuellste Text über APPLE – und über die Aussichten der APPLE-Aktie.

 

Apples KGV-Expansion

 

Der Grundtenor in dem eBook „Was macht Warren?“ ist für die APPLE-Aktie ausgesprochen positiv. Nach meinem Eindruck wird das Unternehmen und seine Aktie von den Märkten derzeit völlig neu bewertet. Diese Vermutung hatte ich auch vor einem Jahr schon, als APPLE noch bei einem KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von gerade einmal 14 stand.

Zur Erinnerung: Ein KGV von 14, das war für APPLE in den letzten Jahren kein besonders günstiger Kurs. Es war vielmehr ihr langjähriges Mittel. Du kannst das an einem KGV-Chart (amerikanisch: PE-Chart) über die letzten Jahre gut sehen:

 

 

APPLE, der wertvollste Konzern der Welt, das Unternehmen, das mit dem iPhone das einflussreichste Produkt im Bereich der consumer electronics auf den Markt gebracht hat – genau dieser Konzern wird schon seit Jahren zu einem KGV gehandelt, zu dem üblicherweise nur Unternehmen gehandelt werden, denen der Markt für die nächsten Jahre kein Wachstum mehr zutraut.

 

Die Neubewertung von Apple läuft bereits

 

Meine These: Bei dieser pessimistischen Einschätzung des Marktes wird es nicht bleiben. Die Umsätze und Gewinne und auch die Aussichten des Unternehmens rechtfertigen einen deutlich höheren Kurs. Diese Neubewertung läuft in meinen Augen bereits. Die Aktie notierte zwischenzeitlich schon bei einem KGV von 19 – und hat aktuell einen Stand von 17,7.

Ein KGV von 19 – für APPLE ist das ungewöhnlich hoch. Jahrelang schwankte ihr Wert zwischen einem KGV von 9 und einem von 17.

Die Neubewertung von APPLE, die sich derzeit vollzieht, wird zu einer deutlichen KGV-Expansion führen. Ich gehe davon aus, dass APPLE in Zukunft eher bei einem KGV von 20 notieren wird, mit Schwankungen zwischen 17 und 24. Stimmt diese Einschätzung, dann hat die Aktie derzeit Luft bis zu einem Kurs von rund 250 Dollar. Sie steht (Stand: 19. Februar 2018) bei 172 Dollar.

 

Auch der Gewinn steigt

 

In dieses Kursziel für die Aktie von APPLE sind deutlich steigenden Gewinne noch nicht einmal mit eingerechnet. Steigen die Gewinne in den nächsten beiden Jahren zusammengerechnet nur um 20 Prozent, dann sind auch Kurse von 300 Dollar vorstellbar.

Keine Frage, ich halte die Aktie von APPLE für einen Kauf. Aber was soll ich auch sagen? Ich habe den Anteil der APPLE-Aktie an meinem wikifolio (Global Champions) vor gut zwei Jahren, Ende Dezember 2015, auf 20 Prozent erhöht. Das hat sich für mich ausgezahlt, keine Frage. Damals stand APPLE bei 104 Dollar. Die Aktie hat seither um rund 70 Prozent zugelegt. Noch immer ist APPLE zudem mit knapp 12 Prozent einer der größten Posten in meinem Depot.

Du siehst, ich halte die Aktie von APPLE für einen Kauf. Aber entscheide selbst. Bilde dir eine eigene Meinung – zu einer der billigsten Aktien der Welt. Wer sich bei seinen Investment-Entscheidungen sicher fühlen will, der muss lesen – viel lesen. Fakten, Analysen, Einschätzungen. Zukunftstrends. Genau dabei will dir dieses eBook helfen.

Viel Spaß beim Lesen wünschen dir die Autoren!

 

 

Wenn du keinen Beitrag mehr verpassen willst, dann bestell doch einfach den Newsletter! So wirst du jedes Mal informiert, wenn ein neuer Beitrag erscheint!

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.