Indexing

Wie macht man aus 5.000 Euro eine Million?

Aus 5.000 Euro eine Million zu machen, das ist nicht wirklich schwer – wenn du viel Zeit hast. Legst du dein Geld ganz einfach in einen ETF auf den amerikanischen Index S&P 500 an, dann musst du bei 10,35 Prozent Zuwachs im Jahr rund 47 Jahre warten. Dann ist es soweit mit deiner ersten Million. Schafft der MDAX so wie in den letzten 20 Jahren auch in Zukunft 11,3 Prozent (incl. Dividenden), dann reichen sogar schon 43 Jahre bis zum Ziel. Die zweite Million ist dann viel leichter – du musst nur noch knapp 7 weitere Jahre auf sie warten. Wie macht man aus 5.000 Euro eine Million – dieser…
Weiterlesen

Die absurde Dämonisierung von ETFs

– von Dr. Gerd Kommer –   Seit etwa 2015 ist in den Medien immer häufiger zu lesen, der Marktanteil von Indexfonds und ETFs sei „inzwischen gefährlich hoch“ oder könne, wenn er weiterwachse, zu einem „systemischen Risiko“ führen. Diese Kritik kommt beispielhaft in den nachfolgenden Zitaten zum Ausdruck: —- „Der stille Weg in die Knechtschaft: Warum passives Investieren schlimmer ist als Marxismus“ (Titel eines Research-Memos zu Indexfonds der amerikanischen Stock Broker-Firma Sanford Bernstein im August 2016) —- „Indexing ist eine massive Bedrohung für die Stabilität des Finanzsystems“ (Saker Nusseibeh, Vorstandsvorsitzender der britischen Fondsgesellschaft Hermes Investment Management in der Financial Times vom 26.9.2016) —- „ETFs bergen enorme Gefahren und sind in…
Weiterlesen

Don’t ever sell!

Wie du die Magie des Zinseszinses für dich und deine Zukunft nutzen kannst   Wie lange braucht der amerikanische Index DOW JONES um von seinem derzeitigen Stand bei gut 20.000 Punkten auf 100.000 zu steigen? Wie lange also braucht dein Geld, um sich zu verfünffachen? Um diese Frage ging es in der vergangenen Woche. Wenn ich ehrlich sein soll, dann wollte ich mit dem Text weniger eine genaue Voraussage über die Zukunft machen – wer weiß schon so ganz sicher, was die uns bringt. Mir ging es vielmehr darum zu zeigen, wie stark der Index im Durchschnitt steigt – und somit um den Effekt des Zinseszinses. Durch den kommt der…
Weiterlesen

Wann steigt der Dow Jones auf 100.000 Punkte?

Die Diskussion ist eröffnet: Wann knackt der DOW JONES die 100.000 Punkte? Schon jetzt gibt es eine Fülle von Jahreszahlen. Der eine bietet mehr, der andere weniger. Die spannende Frage ist. Wie kommen die alle zu ihren Ergebnissen? Die Antwort ist ganz einfach: Mit Hilfe der Zinsrechnung. Alle nehmen den derzeitigen Stand des DOW – und rechnen dann mit einer von ihnen angenommenen Wertsteigerung aus, wann er (endlich!) bei 100.000 stehen wird. Wenn du für deine Rente vorsorgen oder aus anderen Gründen langfristig anlegen willst und dafür auf Standardaktien oder ETFs setzt, dann ist das für dich und deine Planungen alles andere als eine akademische Frage. Es geht immerhin darum,…
Weiterlesen

Steigt der Dow Jones auf 100.000 Punkte?

Was für eine alberne Frage! Natürlich tut er das. Es fragt sich nur: Wann? Kaum ist der Dow vor einigen Monaten auf 20.000 Punkte geklettert (und dann darüber hinaus), da geht schon die Diskussion los, wann er denn die 100.000 erreichen wird. Ist das wichtig? Ja, das ist es. Weil die Antwort auf diese Frage eine ganz wichtige Lehre für dich enthält: Du musst, wenn du für dich und deine Zukunft vorsorgen willst, eigentlich nur eines tun: Investieren. Und dann musst du nur abwarten und nichts tun – und dem Index auf seinem Weg nach oben geduldig zuschauen. Der Trader und YouTuber Jens Rabe erklärt in einem Video, wann seiner…
Weiterlesen

Was man über Geldanlage mit ETFs für den Anfang wissen muss

Gastbeitrag von Dr. Jürgen Nawatzki (ETF-Blog.com)   Börsengehandelte Indexfonds bzw. Exchange Traded Funds (ETFs) sind Investmentfonds, die jeweils einen bestimmten Börsenindex nachbilden. Dessen Entwicklung vollziehen sie Eins zu Eins mit. Steigt der Index um 2 Prozent, steigt der ETF ebenfalls um 2 Prozent und fällt der Index, fällt der ETF proportional. Beispielsweise kann ein ETF den  Euro Stoxx 50 nachbilden oder den S&P 500, um nur zwei bekannte Börsenindizes zu nennen. Im Gegensatz zu aktiv gemanagten Fonds haben ETFs keinen Fondsmanager. Und weil Indexfonds lediglich einen Referenzindex passiv nachbilden, nennt man diesen Investmentansatz auch passives investieren oder Indexing. Weltweit gibt es Hunderte von Indizes, die durch ETFs abgebildet werden. Und…
Weiterlesen

In der Ruhe liegt die Kraft

  Es ist eine Sensation – Warren Buffett schlägt fünf Hedge-Fonds um Längen. Er deklassiert sie regelrecht und macht 40 Prozent mehr Gewinn als sie. Wie hat die Investoren-Legende das nur geschafft? Warren Buffett ist immer für eine Überraschung gut. So ist der 60-fache Milliardär und Investor nicht nur ein sehr erfolgreicher und erfahrener Aktienanleger – er ist auch ein Ratgeber in Sachen Aktien. Und einer seiner Ratschläge lautet: Kauf bloß keine Aktien! Wie das? Ein eingeschworener Aktien-Fan warnt vor dem Kauf von Aktien? Ja, genau. Du hast richtig gelesen. Er empfiehlt den Anlegern wirklich, keine Aktien zu kaufen. Buffett warnt allerdings nicht davor, sein Geld im Aktienmarkt anzulegen. Er…
Weiterlesen

Wieso du klüger bist als Vermögensverwalter, Bankberater und Aktienclubs

Das ernüchternde an Aktien-Clubs ist, dass sie es in der Regel nicht schaffen, besser abzuschneiden, als der Index. Als der DAX also. Oder als der amerikanische Index S&P 500. Eine Anlagestrategie, die den Index nicht schlägt, ist keine Anlagestrategie. Es ist vielmehr ein Transfer von Geld – aus deinen Taschen in die Taschen des Anlagestrategen. In die Taschen von Fond-Managern, Bankberatern, Vermögensverwaltern oder Mitarbeitern von Aktien-Clubs. Du als Anleger aber bekommst weniger, als wenn du gleich den Index kaufst. Mit einem Index-Zertifikat. Lass uns ein wenig rechnen, was bei Aktienclubs aus deinem Geld wird. Der DAX kommt über die letzten zehn Jahre durchschnittlich auf 10,57 Prozent (CAGR – Compound Annual…
Weiterlesen

Die beiden größten Fehler die du beim Geldanlegen machen kannst

Meine wichtigste These heute ist kein Kompliment an dich. Aber an mich auch nicht. Es geht um zwei typische Fehler, die wir alle beim Investieren gerne machen. Du. Und ich. Und es geht darum, wie wir diese beiden Fehler verhindern können. Fehler sind ja dazu da, um sie zu verstehen. Und um sie dann zu verhindern. Fangen wir mal mit dem größten Fehler von uns Menschen an: Wir glauben, dass eine Aktienanlage dann besonders aussichtsreich ist, wenn alle Welt über Aktien spricht und wenn Aktien gerade ziemlich gut laufen. Dieser Fehler hat auch einen Namen. Er lautet: Euphorie. Die Euphorie hat mit einer besonderen Eigenart in unserem Denken zu tun:…
Weiterlesen

Wie du den DAX mit Hilfe der Physik um Längen schlägst

Ach, was wäre das Geldanlegen an der Börse einfach, wenn es dafür eine Ampel gäbe. Die würde anzeigen, wann es lohnt – und wann nicht! Diese Ampel würde dir die Arbeit abnehmen, herauszufinden, ob du dein Geld gerade mit überschaubarem Risiko zum Aktienmarkt tragen kannst, oder ob die Kurse demnächst also einbrechen. Ob du es glaubst oder nicht: Eine solche Ampel gibt es tatsächlich. Und wenn du dein Geld mit Hilfe dieser Börsenampel anlegst, dann schlägst du den DAX um Längen. Es ist die Gebert-Strategie. Die Gebert-Strategie ist die Strategie, die dir am allerschnellsten zu deinen ersten 100.000 Euro verhilft. In nicht ganz 14 Jahren hast du es geschafft. Nun…
Weiterlesen