Aktien

Der iPhone-Konzern

Apple ist in den letzten Jahren zu einem iPhone-Konzern geworden. Aus einem elektronischen Gerät, dass das Unternehmen zusätzlich zu anderen Produktlinien im Jahr 2007 herausbrachte (iPod, Mac-Computer) ist das Herzstück der ganzen Firma geworden. 63 Prozent seiner Umsätze macht Apple jetzt mit dem iPhone, das im Kern eine Art Supercomputer ist – in Kleinstform. Das iPhone leistet ebenso viel wie die leistungsfähigsten Groß-Computer 20 Jahre zuvor. Es ist das Ergebnis der fortschreitenden Miniaturisierung aller für einen Computer genötigten Bauteile. Dabei vereint es in sich die Funktionen eines GPS-Gerätes (hast du so etwas?), eines MP3-Spielers (kaufst du dir einen MP3-Spieler?), eines Fotoapparats (hast du so etwas noch?), eines mobilen Internetzugangs und…
Weiterlesen

Warum die Apple Watch das richtige Produkt zum richtigen Zeitpunkt ist

  Zum Schweizer Verkaufsstart der Apple Watch in der vergangenen Woche herrschte auch im dazugehörigen App-Store reger Betrieb. Die beiden großen Lebensmittelketten Coop und Migros bieten eigene Apps an. Damit können die Schweizer sich jetzt den Einkaufzettel sparen. Und natürlich braucht es nur noch eine kleine Handbewegung in Richtung Terminal und einen Knopfdruck – und der Kunde hat mit der Apple Watch schon bezahlt. In Sekundenbruchteilen. Kannst du dir vorstellen, dass es viele Leute gibt, die so ein Produkt auch besitzen wollen? Denkst du, die Leute sind es leid beim Einkauf nach Scheinen und Münzen zu suchen? Denkst du, dass sie es einfach cool finden, keinen Einkaufszettel aus Papier mehr…
Weiterlesen

Sieben gute Gründe die für Mastercard sprechen

  Vor einigen Wochen habe ich hier auf Grossmutters Sparstrumpf mit einer Serie begonnen, bei der es um die drei besten, aussichtsreichsten und sichersten Aktien der Welt geht. „Welche Aktien würdest du kaufen, wenn du nur drei Aktien kaufen könntest?“, hieß die Frage, mit der ich gestartet bin. Die beiden ersten Aktien waren Novo-Nordisk und Apple. Heute ist die dritte Aktie dran. Es ist das amerikanische Kreditkarten-Unternehmen Mastercard. Warum? Es gibt viele gute Gründe, die für Mastercard sprechen. Schauen wir uns die sieben wichtigsten einmal genauer an.   Erster Grund: Der Chart   Die Vergangenheit ist für die Zukunft einer Aktie nicht wichtig. Das predigen Börsenexperten wieder und wieder. An…
Weiterlesen

Was ich aus meinem größten Aktienfehler gelernt habe

Henry Ford hat einmal gesagt: „The only real mistake is the one, from witch we learn nothing.“ Deshalb möchte ich heute hier bei grossmutters-sparstrumpf etwas aus meinen Fehlern lernen. Ich werde dir dazu von meinem größten Fehler erzählen. Nun denkst du vielleicht, ich hätte eine Aktie gekauft und das nachher bereut. Falsch. Das ist es nicht. Es ist etwas ganz anderes: Ich habe eine Aktie verkauft – Facebook. Das hat mich nicht nur viel Geld gekostet. Es hat sogar sehr viel Geld gekostet. Und das schmerzt. Schauen wir mal, ob wir aus meinem Fehler etwas lernen können. Als die Aktie von Facebook zum ersten Mal gehandelt wurde, kam sie zu…
Weiterlesen

Apple gewinnt Marktanteile – Samsung verliert

75 Millionen. 61 Millionen. Die Verkaufszahlen des neuen iPhone 6/ 6 Plus in den vergangenen beiden Quartalen sprechen für sich. Apple schafft es, im vierten Quartal des letzten Jahres 46 Prozent mehr Smartphones zu verkaufen als ein Jahr zuvor. Beeindruckend. Das erste Quartal 2015 bringt Apple immer noch stolze 40 Prozent mehr, als ein Jahr zuvor.   Apple gewinnt weltweit Marktanteile   Das hat Auswirkungen, auch auf den Marktanteil von Apple. Nach Zahlen der auf Technologie-Informationen spezialisierten Firma Gartner hat Apple damit deutlich an Marktanteilen gewonnen. Apples Marktanteil stieg innerhalb eines Jahres von 15,3 Prozent auf 17,9 Prozent. Apple generierte mit diesen Verkäufen 93 Prozent aller Gewinne, die mit Smartphones…
Weiterlesen

Neun gute Gründe Apple zu kaufen

Wenn ich in meinem ganzen Leben nur drei Aktien kaufen dürfte – welche wären das dann? Das ist die Grundfrage, mit der ich letzte Woche hier bei Grossmutters Sparstrumpf gestartet bin. Heute geht es um die zweite Aktie. Und die heißt Apple. Natürlich. Noch vor zwei Jahren war Apple von vielen Investoren und den Technologieexperten abgeschrieben. Der Aktienkurs war am taumeln. In seinem Buch „Google vs. Apple“ feierte der ausgewiesene IT-Kenner Fred Vogelstein das Unternehmen Google als den genialen Strategen im Kampf um die technologische Revolution des mobilen Internets. Und Apple als den eindeutigen Verlierer.   Tempi passati   Heute ist das alles Geschichte. Apple ist mit 730 Milliarden Dollar…
Weiterlesen

4 gute Gründe, die Aktie von Novo Nordisk zu kaufen

Bislang war hier bei Grossmutters Sparstrumpf vor allem von der Anlage in Index-Produkte die Rede – und nicht von Einzelaktien. Das ändert sich nun. Heute geht es um eine ungewöhnlich erfolgreiche Firma, um das dänische Pharmaunternehmen Novo Nordisk (WKN: A1XA8R). Die Investmentlegende Warren Buffet hat einmal dazu geraten, dass wir Aktien so kaufen, als wenn wir in unserem Leben nur 20 Aktien kaufen dürften. Ich will das heute noch ein wenig zuspitzen: Wenn ich nur drei Aktien kaufen dürfte, dann wäre das dänische Unternehmen in der Tat eine davon. Warum?   Was macht Novo Nordisk so besonders?   Novo Nordisk ist der Weltmarktführer für Insulinprodukte. Die Firma vertreibt außerdem auch…
Weiterlesen

Wieso du klüger bist als Vermögensverwalter, Bankberater und Aktienclubs

Das ernüchternde an Aktien-Clubs ist, dass sie es in der Regel nicht schaffen, besser abzuschneiden, als der Index. Als der DAX also. Oder als der amerikanische Index S&P 500. Eine Anlagestrategie, die den Index nicht schlägt, ist keine Anlagestrategie. Es ist vielmehr ein Transfer von Geld – aus deinen Taschen in die Taschen des Anlagestrategen. In die Taschen von Fond-Managern, Bankberatern, Vermögensverwaltern oder Mitarbeitern von Aktien-Clubs. Du als Anleger aber bekommst weniger, als wenn du gleich den Index kaufst. Mit einem Index-Zertifikat. Lass uns ein wenig rechnen, was bei Aktienclubs aus deinem Geld wird. Der DAX kommt über die letzten zehn Jahre durchschnittlich auf 10,57 Prozent (CAGR – Compound Annual…
Weiterlesen

Die beiden größten Fehler die du beim Geldanlegen machen kannst

Meine wichtigste These heute ist kein Kompliment an dich. Aber an mich auch nicht. Es geht um zwei typische Fehler, die wir alle beim Investieren gerne machen. Du. Und ich. Und es geht darum, wie wir diese beiden Fehler verhindern können. Fehler sind ja dazu da, um sie zu verstehen. Und um sie dann zu verhindern. Fangen wir mal mit dem größten Fehler von uns Menschen an: Wir glauben, dass eine Aktienanlage dann besonders aussichtsreich ist, wenn alle Welt über Aktien spricht und wenn Aktien gerade ziemlich gut laufen. Dieser Fehler hat auch einen Namen. Er lautet: Euphorie. Die Euphorie hat mit einer besonderen Eigenart in unserem Denken zu tun:…
Weiterlesen

Wie du den DAX mit Hilfe der Physik um Längen schlägst

Ach, was wäre das Geldanlegen an der Börse einfach, wenn es dafür eine Ampel gäbe. Die würde anzeigen, wann es lohnt – und wann nicht! Diese Ampel würde dir die Arbeit abnehmen, herauszufinden, ob du dein Geld gerade mit überschaubarem Risiko zum Aktienmarkt tragen kannst, oder ob die Kurse demnächst also einbrechen. Ob du es glaubst oder nicht: Eine solche Ampel gibt es tatsächlich. Und wenn du dein Geld mit Hilfe dieser Börsenampel anlegst, dann schlägst du den DAX um Längen. Es ist die Gebert-Strategie. Die Gebert-Strategie ist die Strategie, die dir am allerschnellsten zu deinen ersten 100.000 Euro verhilft. In nicht ganz 14 Jahren hast du es geschafft. Nun…
Weiterlesen